Drucken

Berufsfachschüler finden zusammen

Im Rahmen ihrer Kennenlerntage fanden 20 Schülerinnen und Schüler der zweijährigen Berufsfachschule Metall/Elektro der Johann-Georg-Doertenbach-Schule Calw durch gemeinsame Unternehmungen zusammen. Sie verbrachten drei Tage auf der Aschenhütte in Bad Herrenalb und wurden dabei von ihren Lehrkräften Lisa Holldack, Heiko Maute und Uwe Zierle begleitet. Neben der Wanderung samt Gepäck zur Hütte sah das Rahmenprogramm zahlreiche Teambildungsaktionen, wie z.B. das Spiel „der heiße Draht“, vor. Aber auch gemeinschaftliches Denken und Konstruieren waren gefragt, als die Schüler ein Ei einen Sturz aus 3 Metern Höhe unbeschädigt überleben lassen mussten. Als Höhepunkt stand ein 18km langer Orientierungslauf im Rahmen der Albtal-Crosswanderung an, der die Schüler auch abseits von befestigten Wegen über den Schweizer Kopf und die Teufelsmühle zurück zur Unterkunft führte. Der Abschluss der Veranstaltung war ein gemeinsamer Grillabend, den die Schüler selbst organisieren mussten. „Ich kennen meine Mitschüler nun deutlich besser und freue mich mit neu gewonnen Freunden die Herausforderungen des Schuljahres gestärkt anzugehen“, so eine Schülerin der Klasse während der Heimfahrt.