Drucken

Im Rahmen eines mehrstündigen Projektes mussten die Schülerinnen und Schüler einer Systemgastronomie-Klasse des dritten Lehrjahres der Johann-Georg-Doertenbach-Schule Calw, betreut durch Fachlehrer Erik Schnauder, ein systemgastronomisches Konzept für die Umsetzung in einem Food-Truck entwickeln und präsentieren.


Die Ausgangslage war für beide Schülergruppen klar: als Restaurantleiter einer Filialkette mit 10 Betrieben mussten sie im Auftrag der Geschäftsleitung gemeinsam ein Konzept für den Verkauf in einem Food-Truck erarbeiten und es in einem Wettbewerb mit den anderen Filialen vorstellen. Dieses umfasste die Entwicklung eines Betriebskonzeptes (z.B. Erstellung von Kostenkalkulationen, eines Schicht- und Ablaufplans sowie Betriebsmittelbeschaffung), die Kreierung und Produktion eines Probeproduktes, die Konzeptpräsentation inklusive Auswertung durch das Publikum sowie eine mehrseitige Ausarbeitung des Konzepts. Als Publikum suchten sich die beiden Projektgruppen die Schülerinnen und Schüler des Berufsschulzentrums während der großen Pause aus. Die „Kunden“ versuchten zahlreich die Probeprodukte und wie die Auswertung der Fragebögen ergab, zeigte sich das Publikum mehrheitlich begeistert über Konzept, Geschmack und Aussehen. „Eine tolle Möglichkeit sich bei der Konzepterstellung auszuprobieren und so gleichzeitig für die späteren Aufgaben als Systemgastronom zu rüsten“, so eine zufriedene Schülerin der Systemgastronomen.